Moderne Komplettlösungen mit den Augen unserer Kunden.

So lautet unser Anspruch, wenn es um sichere Produktionsprozesse in der Industrie geht. Egal, ob hohe Temperaturen, Feuer, Staub oder Vibration: Seit mehr als 50 Jahren steht PIEPER für die Entwicklung, Produktion und Installation individueller Prozessbeobachtungslösungen aus Expertenhand.Als verlässlicher Partner kümmern wir uns um Ihre individuellen Projekte vor Ort – vor, während und nach der Montage. Eine fundierte Branchenkenntnis ist dabei nur der Anfang. Spezielle Herausforderungen wie die optimale Auslastung der Anlagen, kosteneffiziente Produktion, verbesserte Planung und Logistik sowie die Erhöhung der Sicherheit für Mensch und Maschine finden in unseren Systemen ihre Antwort.

Tradition trifft Moderne Pieper

TRADITION TRIFFT MODERNE


Die Stahlbranche hat eine lange Geschichte. Bewährte Produktionsmethoden finden noch heute ihre Anwendung. Doch wenn sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ändern, bedarf es einer Technologie, die diesen adäquat und modern begegnet. Denn um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Stahlwerke heute vor allem den Verlust von Effizienz und Qualität vermeiden. Veraltete Anlagen erschweren dieses Vorhaben.

Und genau hier kommt PIEPER ins Spiel:
Digitale, auf Videoüberwachung basierende und miteinander vernetzte Prozessbeobachtungssysteme sorgen für eine reibungslose Produktionskette. In Kombination mit entsprechender Management- und Analyse-Software und unter Berücksichtigung sämtlicher Gegebenheiten vor Ort liegen die Vorteile auf der Hand:

  • Effizienz: Einbindung digitaler Videotechnik in bereits bestehende Systeme
  • Übersicht: Bereitstellung eines Gesamtbildes der laufenden Produktion sowie von Live-Bildern zur Überwachung einzelner Abläufe
  • Gefahrenminimierung: Vermeidung kostenintensiver Produktionsausfälle
  • Sicherheit: Zentrale Steuerung abseits der Hochtemperaturumgebung
  • Ressourcenoptimierung: Planbarkeit von Wartungsintervallen und Instandsetzung
  • Qualität: Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten von Material und Maschine
  • Flexibilität: Einsatz spezieller Kameratechnik je nach Umgebung (visuell, thermografisch, Sensor-basiert.)
  • Nachhaltigkeit: Dokumentations- und Protokollierungsunterstützung

Das Ergebnis für die moderne Stahlproduktion:
Signifikante Prozessbeschleunigung durch Automatisierung