WASTE MANAGEMENT

A FIRE FORESEEN IS A DANGER AVOIDED

The list of fire hazards in waste management is long – due either to internal plant processes or the composition of delivered materials. A fire can paralyze the plant for weeks on end. PIEPER offers operators maximum security with integrative early smoke and fire detection systems and high-performance combustion chamber camera technology. These solutions detect sources of fire or even smoke development far faster than traditional early fire detection solutions – and without triggering any false alarms to boot. High-resolution camera images provide direct insight into critical situations and help security officers to assess situations.

Thanks to their special, specifically developed housings, IP-based camera systems are also insensitive to the aggressive atmosphere inside a refuse bunker and cut an impressive figure with an above-average lifecycle. Last but not least, Full HD combustion chamber camera technology ensures waste incineration that’s as complete as possible, taking all safety and security aspects into account. How, I hear you ask? Because of the brilliant images provided directly from the boiler that enable a reliable assessment of the situation through observing flame patterns.

Industrial thermal imaging cameras in use


What with technology, new recycling quotas and emission limits, waste management is changing. Waste management companies also need to take time to make their services efficient and sustainable when it comes to safety.

In addition to process control and early fire detection measures, PIEPER solutions lastly offer protection against vandalism and theft, plus fast delivery. PIEPER uses HD-resolution video-based process monitoring to ensure smooth processes in waste incineration plants. The modular systems automatically recognize the approaching trucks’ license plates, for example, and thus enable rapid entry and inspection on the scales. State-of-the-art scanner and thermal cameras also reliably trigger an alarm and immediately alert the security staff if and when unauthorized individuals enter the premises. At the highest configuration level, drone recognition systems even secure the airspace.

Wo herkömmliche Brandmelder versagen, erkennen PIEPER-Überwachungssysteme zur Brandfrüherkennung rechtzeitig potenzielle Gefahren. Die Lösungen können sich aus einer beliebigen Anzahl an visuellen, mit einem speziellen Algorithmus programmierten Kameras und zusätzlichen Wärmebildkameras zusammensetzen, die selbst minimale Temperaturanstiege erkennen und melden. Die aufgenommenen Bilder werden mittels einer intelligenten Software kontinuierlich an einen zentralen Computer geschickt und analysiert.

Die genaue Position einer auffälligen Temperaturveränderung lässt sich dank industrieller Wärmebildkameras exakt lokalisieren.
Schwefelbrände, die in Müllbunkern oftmals in den Tiefen der Müllberge auftreten, werden zuverlässig gefunden. So kann die videobasierte Brandfrüherkennung Feuerausbrüche und hohe finanziellen Verluste verhindern und die Sicherheit von Mensch und Technik gewährleisten.


PIEPER bietet neben der Brandfrüherkennung mittels Wärmebildkameras komplett IP-basierte Systeme inklusive Feuerraumkameras und Feuerraumsonden zur Überprüfung von Hochtemperaturumgebungen unterschiedlicher Bauform. Durch spezielle, eigens entwickelte Sonden-Gehäuse sind die Systeme unempfindlich gegenüber großer Hitzeentwicklung von bis zu 2.400 ºC und weisen zudem einen überdurchschnittlich langen Lebenszyklus auf. Durch diese exakte Prozessüberwachung wird der möglichst vollständige Abbrand des Abfalls unter allen Sicherheitsaspekten gewährleistet.

PIEPER Brandfrüherkennung für sichere Prozesse in der Verbrennungsanlage


Da Temperaturen von über 1000 ºC im Brennraum der Müllverbrennungsanlage üblich sind, müssen Überwachungssysteme robust genug sein, um diesen extremen Bedingungen standzuhalten. Flammen und sämtliche Oberflächen des Brennraums und Dampfkessels müssen unter ständiger Beobachtung sein, um den vollständigen und sicheren Abbrand des Abfalls zu garantieren und um auf Unregelmäßigkeiten sofort reagieren zu können.


Rundum sichere Anlage dank Brandfrüherkennung,Prozessüberwachung und Zutrittskontrolle


Neben einer vollumfänglichen Prozessbeobachtung und Brandfrüherkennung in der Müllverbrennungsanlage sind Sicherheitssysteme wichtig, die das gesamte Industriegelände überwachen. PIEPER bietet modulare Lösungen, mit denen unter anderem Zufahrten kontrolliert und Schranken und Tore gesteuert werden können. Optional ausgestattet mit entsprechender Analysesoftware und/oder Wärmebildkameras sorgen die Sicherheitslösungen durch direkte Anbindung an Alarmsysteme für eine jederzeit schnelle Reaktionsmöglichkeit im Falle unbefugter Zutritte. Und auch die videobasierte Luftraumüberwachung, beispielsweise zur Detektion von Drohnen, gehört zum professionellen PIEPER-Repertoire.